Zur Baubiologie kam ich so zusagen im „Schlaf“. Morgens wachte ich immer häufiger mit Kopfweh auf. Eines Tages entfernte meine Frau alle elektrischen Geräte (Fernseher, Video, Receiver usw.) aus dem Schlafzimmer. Mein Kopfweh verschwand mit der Zeit. Das gab mir zu denken. Meine Nachforschungen im Internet führten mich schließlich zu der Anzeige des Instituts für Baubiologie und Ökologie.

 

 

 

Meine baubiologische Beratungsstelle eröffnete ich 2002. Im Rahmen meiner Messtechnik biete ich baubiologisch Schlafplatzuntersuchungen nach dem Stand der aktuellen baubiologischen Messtechnik an, wobei mir die Resultate bei verschiedenen Kinderzimmeruntersuchungen mit anschließender Sanierung immer wieder die Bestätigung gaben weiter zu machen. Besonders aufschlussreich waren die Gespräche mit den Eltern der betroffenen Kinder.

 

 

 

Schwerpunkte meiner Tätigkeiten als Baubiologe sind:

 

·        Baubiologische Beratung

 

·        Elektrotechnische Planung und Ausführung von Alt- und Neubauten nach baubiologischen Kriterien

 

·        Messungen nach dem Standard der baubiologischen Messtechnik

 

·        Sanierung und Nachmessung von baubiologischen Problemen

 

·        Ständige Fort- und Weiterbildung im Bereich der Baubiologie

 

 

 

Besonderheiten meiner Beratungsstelle sind eine kostenlose telefonische Erstberatung. Messung, Uraschensuche, Beratung, Sanierung und Sanierungsbegleitung bei Fremdgewerken, Nachmessung, alles aus einer Hand sowie Sanierungsempfehlungen, falls erwünscht.

 

 

 

An der Baubiologie gefällt mir besonders, dass trotz der breiten Aufgabenfächerung, den neusten Erkenntnissen und verschiedenen Situationen, die individuelle, ganzheitliche Betrachtung des Wohnumfeldes berücksichtigt werden muss.

 

 

 

Für die Zukunft wünsche ich mir mehr öffentliche Werbung für die Baubiologie und deren Beratungsstellen, staatliche Anerkennung und ein Miteinander von Baubiologen, Ärzten und Heilpraktikern.

 

 

 

Meine Kunden sind private, öffentliche und gewerbliche Auftraggeber.